Gesunde Eifersucht

Posted on 6. März 2016

11


Gehören Sie zu den Menschen, die unter Eifersucht leiden. Dann habe ich freudige Nachrichten für Sie. Es gibt sie, die „gesunde Eifersucht“. Damit können Sie sich des ewig schlechten Gefühls entledigen. Denn was gesund ist, ist auch gut. War Eifersucht niemals ein Anzeichen für wahre Liebe, sondern immer für mangelnde oder pervertierte Liebe, die sich selbst und seinen Nächsten zerstört, können Sie dies getrost uminterpretieren. Sie haben die einmalige Gelegenheit, etwas schön zu reden, was nicht schön ist und nie schön sein wird. Selbst dann nicht, wenn alle Menschen davon mehr oder weniger betroffen sind.

Sind Sie egoistisch? Auch kein Problem! Für Ihre „Eigennützigkeit“ oder „Ich-Bezogenheit“, welche sich auch in einem handfesten Helfersyndrom zeigen kann, müssen Sie sich nicht mehr schämen, der „gesunde Egoismus“ soll sogar heilsam für Seele und Geist sein.

Auf der Warteliste befinden sich derzeit noch, „gesunde Habgier“, „gesunder Hass“, „gesunde Rache“ und “ gesunder Totschlag“ weil Habgier, Hass oder Rache hie und da ein Ventil brauchen, um sich abzureagieren. Nein, im Ernst, jetzt habe ich mich mit der Warteliste zu einer „gesunden Lüge“ hinreissen lassen. Regen Sie sich bitte nicht so auf, ausserdem sind Sie selber Schuld, wenn Sie alles glauben, was man Ihnen in Blogs oder Zeitungen so auftischt. Mein Blog bildet selbstverständlich eine wohltuende Ausnahme 🙂 denn „gesunde Eifersucht“ gibt`s tatsächlich, sogar Eheratgeber sehen das durchaus positiv.

Gesunde Eifersucht ist so etwas wie eine leise Sirene, die sich im Dauereinsatz befindet. Sie schützt den Partner vor unüberlegten Handlungen und sichert einem die „Beute“ vor Raubzügen. Die gesunde Eifersucht gibt einem das wohlige Gefühl, nicht an sich selbst, sondern in fast altruistischer Weise an den anderen zu denken. Selbst Wissenschaftlicher haben herausgefunden, dass……………Ha, jetzt habe ich Sie an der Angel!

Ich gebe Ihnen noch eine letzte Chance, den Köder wieder loszulassen….

Sie wollen nicht? Nun gut, offen gestanden erfüllen Sie ganz meine Erwartungen, was gibt es Schöneres als Lügen mehr zu glauben als der Wahrheit. Das kann sich sogar zu einem Geschäftsmodell entwickeln, welches Ihnen ein Alibi für Seitensprünge verschafft, um sich der Wahrheit nicht stellen zu müssen.

Eine Verkettung und Verstrickung von Lügen und Halbwahrheiten fügen sich aneinander, wie die Perlen einer Kette. Diese Lebenslügen sind so geschickt eingefädelt, dass einem die fliessenden Übergänge von gesund zu krank oder von gut zu böse gar nicht mehr auffallen. Selbst Veganer wollen nicht wahrhaben, dass ihre Küche nicht so gesund ist, wie sie meinen. Moralisch stehen solche „Selbstbetrüger“ immer eine Spur besser da als andere, weil sie ein Talent dafür entwickelt haben, an das zu glauben, was sie sich einreden. Ein Versuch, sie vom Gegenteil zu überzeugen, ist daher so erfolgsversprechend wie einem blinden Sektenmitglied die Augen öffnen zu wollen.

Dieses verwischen von Grenzen ist ein neuzeitliches Phänomen, das sich inzwischen durch sämtliche Bereiche zieht. Aber woher kommt das? Ist doch ganz klar! Das Ungeheuer sitzt in der „New Age“ Bewegung. Noch vor Jahren schrieb Hinz und Kunz darüber, heute ist es verdächtig ruhig geworden. Deshalb möchte ich Ihnen das Vergessene in Erinnerung rufen, falls Sie noch nicht zu den Vernebelten gehören….

New Age ermutigt dazu, alle Formen von „Dualismus“ zu überwinden, so gibt es in New Age keine Unterscheidung zwischen Gut und Böse, und damit kann auch niemand verurteilt werden. In der Theorie des New Age geht es um die systematische Verschmelzung von Elementen, die eine radikale Änderung der Weltanschauung beabsichtigt, in der es keine Andersartigkeit mehr gibt. Ein vollständiger Bruch mit der Tradition wird angestrebt, traditionelle Wissenschaften  werden gegenüber ganzheitlichen Ansätzen als minderwertig betrachtet. Normalität wird als moralisch belasteter Begriff dargestellt, was alternative Lebensstile und Theorien regelrecht durchstarten liess.

New Age, ein Synkretismus aus esoterischen und säkularen Elementen übernimmt stückweise fernöstliche religiöse Praktiken und interpretiert sie neu; darin enthalten ist die Ablehnung der Begriffe „Sünde und Erlösung“, die durch die moralisch neutralen Begriffe „Abhängigkeit und Befreiung“ ersetzt werden. Eines der Hauptanliegen ist die Suche nach „Ganzheitlichkeit“. Es geht darum den Lebenston abzustimmen und in absoluter Harmonie miteinander und mit allem um uns herum zu sein. In einigen klassischen Schriften wird deutlich, dass die Menschen von sich selbst wie von Göttern denken sollen. So sollen wir Mitschöpfer sein und  unsere eigene Wirklichkeit erschaffen.

Kommt Ihnen das bekannt vor? Vielleicht Gender Mainstreaming? Einfach und plakativ formuliert ist New Age nichts weiter als eine Art „Zauber“, der sich langsam aber stetig in unser Bewusstsein frisst.

Wenn Sie jetzt glauben, dass ICH spinne, dann irren SIE sich gewaltig, denn ICH irre mich niemals, zumindest fast niemals, eigentlich so gut wie nie und wenn, dann nur gelegentlich, vielleicht so hie und da, manchmal etwas mehr als weniger aber Sie können sich auf mein „gesundes Urteilsvermögen“ absolut verlassen.

Quelle: Überlegungen zu New Age aus christlicher Sicht

Apropos, wissen Sie, was eine „gesunde Krankheit“ ist? Ich auch nicht…..

 

Advertisements