Mein Name ist nicht Sarah

Posted on 13. Mai 2013

1


Verwirrrrrrung pur!

Möchte man Aufmerksamkeit erregen oder möchte das Blutspendezentrum beider Basel insgeheim die Genderideologie platzieren? Denn das
nicht“ geht irgendwie unter….

Verwirrung pur, aber das scheint wohl auch die Absicht dahinter zu sein? Die feministische Gender-Philosophin Judith Buttler plädiert jedenfalls dafür, in der Öffentlichkeit zu versuchen, die Unterscheidung zwischen Mann und Frau zu verwirren.

Wenn Sie sich auch zukünftig durch Ideologen nicht verwirren lassen wollen und einen klaren Kopf behalten möchten, dann machen Sie es wie die Franzosen! Die haben`s verstanden. Verpassen Sie den Anschluss nicht!

PS Das wollen doch die Deutschen nicht etwa auf sich sitzen lassen, dass ihnen die Franzosen meilenweit voraus sind? Aber, wenn ich mir es recht überlege, waren Deutsche halt schon immer „ideologisch“ etwas anfälliger, wenn nicht gar verblendeter? Aber vielleicht werde ich ja diesmal eines Besseren belehrt?

Advertisements
Posted in: Gender