Je vermögender desto perverser

Posted on 18. Dezember 2012

0


Gegen ein Verbot der Prostitution!

Seit der Legalisierung der Prostitution durch die Rot/Grüne Regierung unter Gerhard Schröder, ist Prostitution in Deutschland seit 2001 nicht mehr sittenwidrig.

Die Hoffnungen, die Prostituierten damit zu schützen sind kläglich gescheitert.

Katastrophale Fehleinschätzung oder Absicht?

Denn das Gegenteil ist eingetreten

  • Die letzten Hemmungen sind gefallen.
  • Das Geschäft mit dem käuflichen Sex boomt: Täglich gehen mehr als eine Million Männer zu Prostituierten, die gesamte Branche macht pro Jahr Gewinne in Milliardenhöhe.
  • Die Zwangsprostitution wurde durch das Legalisierungsgesetz
    der Prostitutionvom 20.12.2001verschärft, 85-90 % arbeiten nicht freiwillig sondern werden gezwungen.
  • Soziale Leistungen, wie Krankenkasse, werden von höchstens 1 % der Prostituierten genutzt. Fast wie ein Witz klingt die Bemerkung der Mitinitiantin der Gesetzgebung Renate Künast, (Bündnis 90/Die Grünen) wenigstens dieser Minderheit damit geholfen zu haben. Man setzt sich anscheinend in Rot/Grün Regierungen gern für Minder-Minderheiten ein, um damit regelmässig zum Unwohl der Gesellschaft beizutragen.
  • Und zu allem Übel sind der Polizei auch noch die Hände gebunden.

Alice Schwarzer:

Die Gesetzgebung von Rot/Grün sei Schuld daran, dass Deutschland zur Drehscheibe für Menschenhandel in Europa geworden sei.
Sie spricht sogar von der „Demontage der Gesetze“ und der „Einführung von Gesetzlosigkeit“!

Auch, wenn ich keine Feministin bin, kann ich Alice Schwarzer an dieser Stelle nur beipflichten! Sehenswert dazu diese Sendung

Rot/Grüne kommen immer mit den gleichen Floskeln:

wenn alles legalisiert wird,

wenn es keine Moral mehr gibt,

wenn alle Tabus gebrochen sind, auch in den Schulen, erst dann geht es der Gesellschaft wirklich gut.

Das Resultat solcher Vorstellungen wird oben beschrieben, ausserdem wurde die

Deutsche Nation mit Blindheit geschlagen


Denn, dass wirklich verheerende ist, welche Verblendung solche „wenn“ Binsenweisheiten bei der Bevölkerung auslösen!

„Werden junge Frauen wirklich entführt, als Sex-Sklaven gehalten und dann einfach, wie im Tatort gezeigt, weggeworfen“? „Ja, der Tatort war sehr realistisch!“, so Cathrin Schauer. Sie hilft seit 18 Jahren Frauen, aus der Zwangsprostitution zu kommen.

Je vermögender desto perverser

Nur 11 Jahre seit Bestehen des Rot/Grünen Legalisierungsgesetzes der Prostitution, zeigt eine repräsentativen Umfrage:

80 Prozent der Männer und 76 Prozent der Frauen in Deutschland sind gegen ein Verbot der Prostitution!


Advertisements